Seriöser Kredit günstig
Seite bookmarken

Möbelkredit - Kredit auch günstig für Möbel und Einrichtung

Nahezu alle Wohnungseinrichtungen sind in den letzten Jahren massiv teurer geworden. Will man nicht die einfachsten Möbel der Discounter im Wohnzimmer stehen haben, so summieren sich die Anschaffungskosten dafür schon ganz erheblich. Ideal ist es daher, für diese langfristigen Güter einen entsprechenden Sofortkredit aufzunehmen.

Möbel sind in der Anschaffung sehr teuer, gerade wenn es sich um Kompletteinrichtungen handelt, wie eine neue Küche oder ein komplettes Schlafzimmer. Doch für neue Möbel sein Konto zu überziehen, kann sehr kostspielig werden, da Banken sehr hohe Überziehungszinsen für den Dispokredit verlangen.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Möbel- und Wohnungseinrichtungen per Kredit finanziert werden. Weitere Alternativen ergeben sich aus den hauseigenen Finanzierungen der Möbelhäuser und Versandhäuser. Bei den Erstgenannten sollte man allerdings auch das Kleingedruckte lesen, um nicht nachher eine überteuerte Finanzierung zu erhalten. Nicht selten werben diese mit sehr niedrigem Zinssatz, verlangen jedoch vom Kunden sehr hohe Bearbeitungsgebühren.

Vorsicht vor überhöhten Bearbeitungsgebühren!

In der Regel bieten die Möbelhäuser Finanzierungen an, die über monatliche Teilzahlungen zu festen Zinssätzen zurückgeführt werden. Nachteile: Wie bereits erwähnt, hohe Bearbeitungsgebühren, Bindung des Kunden an die Partnerbank des Geschäftes. Meist verweigern die Möbelhäuser auch einen Kredit, falls negative Schufaeinträge vorhanden sind und/oder Arbeitslosigkeit vorliegt.

In der Summe dürfte es günstiger ausfallen, wenn Sie als Möbelkäufer vorher eine unabhängige Kreditbank im Internet auswählen und dort den gewünschten Betrag aufnehmen. Der weitere Vorteil dabei ist, dass Sie dem Geschäft gegenüber als Barzahler auftreten und so noch einen Rabatt auf den Gesamtkaufpreis aushandeln können.

Von der Internetbank bekommen Sie sehr schnell das benötigte Geld als Darlehen ausgezahlt, welches Sie über einen gewünschten Zeitraum bequem zurückzahlen können.

Onlinekredite können auch hier wieder helfen, Zinskosten einzusparen, der Vergleich lohnt sich also immer!. Bei fast allen Banken ist der Sofortkredit nicht an einen bestimmten Zweck gebunden, dass heißt also, dass Sie Niemanden gegenüber erklären müssen, wofür Sie das gewünschte Geld verwenden möchten.

Ist ein Kredit für Möbel sinnvoll?

Sicher stellt sich die Frage, ob ein über Darlehen finanzierter Möbelkauf sinnvoll und vernünftig ist. Da qualitativ höherwertige Möbel heutzutage aber extrem langlebig sind, ist diese Frage nach der Sinnhaftigkeit zu vernachlässigen. Nicht wenige Bundesbürger buchen teure Reisen, über Ratenkredite finanziert. Hier sollte man eher einmal darüber nachdenken, ob sinnvoll oder nicht.

Möbelkredite auch ohne Schufa bei schlechter Bonität?

Für Personen, die finanzielle Probleme haben, zum Beispiel durch einen unvorhergesehenen Notfall, ist selbstverständlich auch der so genannte Kredit ohne Schufa zu erhalten. Bei dieser speziellen Finanzierungsform wird die von Banken immer durchgeführte Schufaabfrage nicht in Anspruch genommen. Allerdings sind hier meist nur Summer um 3.500,- Euro beantragbar. Hier empfehlen wir den Kreditvermittler Maxda, sowie den aus der Schweiz stammenden Vermittler Bon-Kredit. Bei Bon-Kredit erhalten Sie je nach persönlicher Lage auch mehr als 3.500,- Euro zu einem recht günstigen Zinssatz.

Für klassische Kredite empfehlen wir die Targobank

KredittippBei ausreichend guter Bonität empfehlen wir Ihnen die folgenden Banken: Die Targobank aus Düsseldorf bietet sehr flexible Kreditlösungen bei guten Konditionen. Weiter haben wir mit dem Kredit von Creditplus beste Erfahrungen gemacht. Ideal, wenn es um Darlehen wie Möbel und andere private Finanzierungen geht.

Weitere Beiträge zu ähnlichen Themen: